– Anzeige –
– Anzeige –

Der faire
Online-Kredit
mit Wunschrate

  • Garantiert kostenlose Kreditprüfung
  • Top-Beratung und beste Konditionen
  • Auch Ratenkredite ohne Schufa möglich
  • Antrag in wenigen Minuten fertig
  • Individuelle Kredithöhe und Wunschrate

Der faire
Online-Kredit
mit Wunschrate

  • Garantiert kostenlose Kreditprüfung
  • Top-Beratung und beste Konditionen
  • Auch Ratenkredite ohne Schufa möglich
  • Antrag in wenigen Minuten fertig
  • Individuelle Kredithöhe, Laufzeit und Wunschrate

Schufafreie Darlehen

Inhaltsverzeichnis hide
1 Schufafreie Darlehen

Was müssen Sie bei „Schufafreie Darlehen“ beachten?

Wichtig ist in erster Linie. dass die Darlehensrückzahlung in nicht zu hohen monatlichen Raten erfolgen kann. Es ist für Sie erheblich einfacher, wenn von Ihrem Einkommen noch genügend Geld für andere wichtigen Dinge übrigbleibt. Das Wichtigste einer guten Finanzierung sind günstige Zinsen sowie gute Konditionen. Viele Kreditnehmer wünschen sich ein möglichst flexibles Darlehen. Die Möglichkeit, für einen Monat mit der Rückzahlung aussetzen zu können gehört ebenso dazu wie Sondertilgungen ohne zusätzliche Kosten. Beinhaltet eine Finanzierung all diese Dinge, dann ist sie für „Schufafreie Darlehen“ absolut empfehlenswert. Beachten Sie jedoch ein paar Dinge, damit Ihrem Kredit als Arbeitsloser, Arbeitnehmer, Auszubildender, Selbstständiger, Rentner oder Student keine Hindernisse im Weg liegen:

1. Nicht mehr Geld aufnehmen, als wirklich erforderlich ist

Grundsätzlich gilt: Wer das Thema „Schufafreie Darlehen“ ins Auge gefasst hat, sollte von Anfang an die anfallenden Kosten möglichst genau überschlagen. Eine Aufstellung über alle zu erwartenden Unkosten zu machen, ist folglich eine absolute Notwendigkeit, um hinterher keine unerfreulichen Überraschungen zu erleben. gewiss wäre es nicht falsch, ein kleines finanzielles Polster einzuplanen, wobei die Betonung auf „klein“ liegt, denn ist dieser Puffer zu umfangreich, würde das zu hohen Verbindlichkeiten führen. Deswegen kein größeres Darlehen aufnehmen, als notwendig ist. Der bessere Weg besteht darin, einen Ausgleich des zu knapp bemessenen Bedarfs an Geldmittel anhand einer Anschlussfinanzierung in Form einer Folge- oder Aufstockungsfinanzierung zu schaffen.

2. Errichten Sie eine Struktur Ihrer Finanzen

Wer einen Kredit aufnehmen will, sollte seine finanzielle Lage richtig einschätzen sowie eine genaue Kontrolle über Unkosten und Erträge haben – auch beim Thema „Schufafreie Darlehen“. Eine präziser Wochenplan aller Ausgaben kann hier zum Beispiel eine Hilfe sein: Wie viel Geld wird pro Tag genau für welche Dinge ausgegeben? Dabei sollte de facto jede einzelne Ausgabe, die getätigt wurde, berücksichtigt werden, um wirklich alle Kostenpunkte festzuhalten. Auf diese Weise kann man nicht bloß feststellen, wo sich eventuell noch etwas einsparen lässt; die Kostenaufstellung ist auch hilfreich bei der Einschätzung der optimalen Darlehensrate.

3. Genau, sorgfältig und absolut ehrlich sein

Bei allen Angaben zur eigenen finanziellen Situation und Bonität gilt es, sorgfältig, ehrlich und genau zu sein – insbesondere beim Thema „Schufafreie Darlehen“, bei allen Angaben zu Ihrer Bonität sowie zur eigenen finanziellen Situation genau, sorgfältig und absolut ehrlich. Um sämtliche Unterlagen und Nachweise gewissenhaft zusammenzustellen, sollten Sie sich genügend Zeit lassen. Sie vermitteln auf diese Weise ein seriöses Bild Ihrer Finanzen. Damit erhöhen Sie auf jeden Fall Ihre Chancen auf die Gewährung von einem Eilkredit oder Sofortkredit.

Wie qualifizierte Kreditvermittler arbeiten

Hauptsächlich wird Sie der Vermittler darin unterstützen, eine ausländische oder deutsche Bank für einen passenden „Kredit ohne Schufa“ zu finden. Die Tätigkeit erstreckt sich jedoch nicht allein auf die reine Vermittlung. Ab und an umfasst sie außerdem auch eine umfassende Schuldenberatung. Falls Sie Beratung hinsichtlich eines Finanzierungsangebots möchten oder Hilfe bei der Zusammenstellung der Unterlagen für den Kredit trotz Schufaantrag benötigen, ist ein seriös Kredit trotz Schufavermittler selbstverständlich ebenfalls für Sie da.

Vor- und Nachteile bei der Vermittlung

Vorteile:

  • Argumentationshilfe bei schwierigen persönlichen Umständen oder hoher Finanzierungssumme
  • Hilfe bei der Zusammenstellung der Antragsunterlagen
  • Ausführliche Beratung vor der Antragstellung
  • Verbindungen zu weniger bekannten Banken und Instituten
  • Gute Optionen auf günstige Darlehenszinsen
  • Vermittlung von Krediten auch bei ungenügender Bonität

Nachteile:

  • Unseriöse Angebote sind nicht immer sofort zu erkennen
  • Risiko der Beschaffung überteuerter Kredite
  • Eventuelle Kosten für die Darlehensvermittlung
Lesenswert ist auch der Beitrag Eilkredit Ohne Schufa

Viele Vermittler haben gute Kontakte zu kleinen und weniger bekannten Geldinstituten und dadurch die Möglichkeit, günstigere Bedingungen für „Schufafreie Darlehen“ auszuhandeln. Dabei ist es durchaus möglich, auch über schwierige Fälle zu verhandeln. Bei kleinen Banken findet die Bonitätsprüfung eines Antragstellers überwiegend manuell statt, sodass der Vermittler beispielsweise einen ungünstigen Schufa-Eintrag glaubhaft erklären kann. In Folge dessen fällt so ein Eintrag bei der Kreditwürdigkeitsprüfung nicht so sehr ins Gewicht wie bei einer Großbank, bei der ein solcher Prozess fast ausschließlich computergesteuert abläuft. Ein Antrag auf ein Darlehen zu „Schufafreie Darlehen“ bei einer etablierten Bank wäre, im Gegensatz dazu, ein ziemlich aussichtsloses Unterfangen.

Ist ein Vermittler von Krediten eigentlich seriös? Wie Sie die Unterschiede erkennen

Ein seriöser Vermittler wird stets in Ihrem Interesse handeln, wenn es sich um „Schufafreie Darlehen“ dreht. Der Vermittler fordert von Ihnen auch keine Provision, weil er diese von der Bank bekommt.

Einen seriösen Vermittler erkennen Sie an folgenden Kriterien:

  • Es entstehen Ihnen keine Kosten für die Vermittlung eines Darlehens
  • Der Vermittler besitzt eine Webseite einschließlich Impressum, Kontaktmöglichkeit und Anschriftt
  • Wenn man anruft, ist auch tatsächlich jemand zu erreichen, welcher einen kompetenten Eindruck macht
  • Sie erhalten konkrete Auskünfte zu Kreditsumme, Laufzeiten, Soll- und Effektivzinsen

Daran erkennen Sie einen unseriösen Vermittler

  • Zahlung einer Gebühr schon für das Beratungsgespräch und unabhängig vom Zustandekommen des Kreditvertrags
  • Man verspricht Ihnen eine Kreditzusage zu 100 Prozent
  • Nachnahmeversand der Schriftstücke
  • Angebote in Form einer Finanzsanierung
  • Unaufgeforderter Hausbesuch
  • Geforderter Abschluss einer Versicherung in Verbindung mit der Finanzierung
  • Berechnung von Spesen oder Nebenkosten
  • Sie werden zur Unterzeichnung des Vermittlungsvertrags gedrängt

Ausländische Banken – eine gute Alternative bei „Schufafreie Darlehen“

Ob für den neuen Wagen, eine größere Reise, ein besseres Handy oder das Startkapital zum Schritt in die Selbstständigkeit – Kredite ausländischer Banken sind längst keine Finanzierungsmöglichkeit mehr, vor der man sich scheuen muss. Zusammen mit dem normalen Weg zur Hausbank haben Konsumenten inzwischen auch die Option, über das Internet Kredite von ausländischen Instituten aufzunehmen. Vorteil: Die Kreditvergabe-Richtlinien sind nicht so streng in Deutschland. Eine mangelhafte Bonität oder ein negativer Eintrag in der Schufa spielen von daher bei „Schufafreie Darlehen“ nur eine sekundäre Rolle. Grundsätzlich werden solche online Kredite von Schweizer Banken vergeben. Wer also rasch eine Finanzspritze braucht und bereits von einer deutschen Bank abgelehnt worden ist, für den könnte dieser Umstand sehr interessant sein. Das wären beispielsweise Arbeitslose, Auszubildende, Selbstständige. Studenten, Arbeitnehmer in der Probezeit oder Rentner. In Bezug auf „Schufafreie Darlehen“ hat es besonders diese Personengruppe ziemlich schwer, einen Kredit zu bekommen.

Was ein Schweizer Kredit für Vorteile hat

Privatpersonen mit Geldproblemen können häufig keinen Kredit bekommen. Die Chancen auf eine Finanzierung werden nämlich zufolge schlechter Bonität beziehungsweise Schulden erheblich verkleinert. Als letzte Möglichkeit bietet sich in solchen Fällen ein sogenannter „Schweizer-Kredit“ an. Damit ist ein Kredit gemeint, welcher von einem Schweizer Finanzdienstleister gewährt wird. Schufa-Abfragen werden von solchen Banken prinzipiell nicht vorgenommen, was es erheblich leichter macht, das Darlehen zu bekommen. Gerade beim Thema „Schufafreie Darlehen“ ist dieser Umstand ein riesiger Vorteil. Aber selbst bei Schweizer Geldinstituten können Sie ohne eine gewisse Bonitätsprüfung kein Darlehen bekommen. Die Schweizer Bank wird ebenso Sicherheiten und Einkommensnachweise verlangen. Haben Sie jedoch eine prinzipiell positive Bonität und ist ein Eintrag in der Schufa Ihre einzige Sorge bei der Finanzierung, stellt der Schweizer Kredit eine realistische Chance für „Schufafreie Darlehen“ dar.

„Schufafreie Darlehen“: So klappt es

Zahlreiche Leute, die im Internet auf der Suche nach „Schufafreie Darlehen“, oder „trotz mäßiger Bonität“ sind, meinen prinzipiell einen „Kredit ohne Schufa“. Sämtliche renommierten Kreditanbieter kontrollieren heute die Kreditwürdigkeit des Antragstellers. Auch falls das nicht über die Schufa erfolgt, dann doch bei einer anderen Auskunftei. Bei der größten Auskunftei Deutschlands, der Schufa, hat eigentlich jeder einen Score-Eintrag. Es reicht, dass Sie eine Kreditkarte beantragt oder ein Bankkonto eingerichtet haben. Dann wird für Sie zugleich ein entsprechender Bonitätswert angelegt. Einen „Kredit ohne Schufa“ erhält man bei einem seriösen Geldinstitut nicht. Möglich ist im Prinzip nur ein „Kredit trotz Schufa-Eintrag“. Einen „negativen Schufa Eintrag“ weisen nur sehr wenige Verbraucher auf, obwohl viele das vermuten. In Wahrheit sind die allermeisten Einträge bei der Auskunftei durchweg positiv Bevor Sie einen Kreditantrag bei der Bank einreichen, sollten Sie vorab ermitteln, wie es mit Ihrem Score bestellt ist respektive, ob er wirklich so schlecht ist, dass Ihr Antrag womöglich abgelehnt wird. Einmal im Jahr gewährt die Schufa sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen eine gebührenfreie Abfrage des „Schufa Score“. Seit 2010 kann man eine so genannte Selbstauskunft einholen, um festzustellen, welche Daten bei der Auskunftei gespeichert sind. Diese Auskünfte stehen Ihnen grundsätzlich einmal im Jahr nach Paragraph 34 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) unentgeltlich zu. Was für Fakten umfassen die Informationen, die Sie bei „MeineSchufa“ abfragen können? Zunächst Ihren persönlichen Scorewert (Schufa-Score), aber auch, wer in den letzten Monaten über Sie eine Anfrage über Sie gestellt hat. Ihr Bonitätsscore hängt von unterschiedlichen „Ratings“ ab. Diese Ratings können zwischen 1 und 100 liegen. Falls jemand einen Score von 100 besitzt, heißt dies, dass mit einer überaus kleinen Ausfallwahrscheinlichkeit zu rechnen ist. Hat jemand andererseits z.B. nur einen Score von 50, geht die Schufa davon aus, dass eventuell mit Zahlungsproblemen gerechnet werden muss.

Tipp: So können Sie einen „negativen Schufa-Eintrag löschen lassen“

Es kann schnell einmal vorkommen, dass man eine fällige Rechnung nicht fristgerecht bezahlt. Sei es durch einen Umzug mit neuer Adresse, durch einen unverschuldeten, kurzfristigen finanziellen Engpass oder wegen eines längeren Urlaubs. Es kann auch bei einer nicht bezahlten Handyrechnung über kurz oder lang Schwierigkeiten geben. Der Darlehensantrag, den man eingereicht hat, wird angesichts eines ungünstigen Schufa-Eintrags abgelehnt. Eine Verringerung des Score-Indexes durch mehrere Mahnungen bewirkt, dass es Konsequenzen auf die Beantragung eines Darlehens haben kann. Zum Schutz von Verbrauchern ist es allerdings möglich, einen negativen Schufa-Eintrag entfernen zu lassen. Häufig sind die bei der Auskunftei gespeicherten Daten nicht mehr auf dem neuesten Stand und aus dem Grund veraltet oder einfach falsch. Da Sie als Konsument das Recht auf eine Selbstauskunft haben, sollten Sie es unbedingt in Anspruch nehmen und dafür sorgen, dass alte Einträge eliminiert werden. Man kann eine solche Löschung direkt bei der Auskunftei beauftragen. Als Bedingung gilt indessen, die Forderung muss binnen sechs Wochen beglichen worden sein und darf 2.000 EUR nicht übersteigen.

Löschung der Schufa Daten – Ihre Daten bei der Schufa

Die Schufa-Daten werden auch ohne irgendein Zutun von Ihnen nach einem bestimmten Zeitraum automatisch entfernt. Das passiert in der Regel:
  • bei Informationen über Anfragen nach genau einem Jahr; weitergegeben werden diese Infos an Schufa-Vertragspartner nur zehn Tage lang
  • bei Krediten exakt auf den Tag, 36 Monate im Anschluss an das Jahr der vollständigen Tilgung des Darlehens
  • bei Infos über offen stehende Forderungen, jeweils nach einem Zeitraum von 3 vollen Kalenderjahren (d. h. mit Ablauf des 31.12. vom dritten Kalenderjahr, das auf die Speicherung folgt)
  • bei Versandhaus- oder Onlinekäufen, sofern die Forderungen inzwischen bezahlt worden sind

Was ein Schweizer Kredit für Vorteile hat

Privatpersonen in einer finanziellen Notlage haben oft keine Möglichkeit, zu einem Kredit zu kommen. Die Erklärung: Die Chancen auf eine Finanzierung verringern sich mit schlechter Bonität bzw. Schulden beträchtlich. In diesen Fällen kann ein Schweizer Kredit eine sinnvolle Option sein. Darunter ist ein Kredit zu verstehen, welchen ein Schweizer Geldinstitut bewilligt. Solche Banken nehmen prinzipiell keine Schufa-Abfragen vor, was die Kreditsuche natürlich überaus erleichtert. In Bezug auf das Thema „Schufafreie Darlehen“ kann man diesen Umstand nahezu als ideal bezeichnen. Sie brauchen klarerweise auch bei Schweizer Finanzdienstleistern für einen Kredit gewisse Sicherheiten und Einkommensnachweise, wobei vor der Darlehensvergabe auch eine Bonitätsprüfung stattfindet. Haben Sie jedoch eine einigermaßen sichere Bonität und ist ein negativer Schufa-Eintrag das einzige Problem bei der Finanzierung, stellt der Schweizer Kredit eine realistische Alternative für „Schufafreie Darlehen“ dar.

Was ist der „effektive Jahreszins“

Bei „Schufafreie Darlehen“ sind, bedingt durch das größere Ausfallrisiko, ab und zu die Kreditkosten etwas höher als normal. Hierbei spielt in erster Linie der „effektive Jahreszins“ beziehungsweise auch „effektiver Jahreszinssatz“ eine bedeutsame Rolle. Für die Ermittlung der Kosten eines Kredites wird der „effektive Jahreszins“ zugrunde gelegt, und zwar jeweils auf die nominale Kreditsumme bezogen. Er ist als festgesetzten Prozentsatz stets von der Auszahlung abhängig. Auf der anderen Seite ist ein anfänglicher „effektiver Jahreszins“ die Bezeichnung für einen Zinssatz, der sich während der Kreditlaufzeit verändern kann (variabler Zinssatz) Bei der Bewilligung einer Finanzierung kann für die komplette Laufzeit auch ein gebundener Sollzins festgelegt werden. Das bedeutet: Der dem „Darlehen“ zugrunde liegende Nominalzins bleibt stabil, auch wenn die Kosten für einen Kredit an den Kapitalmärkten steigen. Sie haben hier den Vorteil, dass Ihnen ein gebundener Sollzins die Gewissheit gibt, dass Ihre Kreditkosten immer konstant bleiben. Während der gesamten Laufzeit des Darlehens können Sie folglich davon ausgehen, dass der Zinssatz auf die „Kreditsumme“ sich nicht verändert.

Was bedeutet die Kreditlaufzeit

Großen Einfluss auf die Laufzeit von einem Darlehen haben die jeweiligen Rückzahlungsbedingungen, welche dem Kreditnehmer gewährt werden. Eine lange „Kreditlaufzeit“ führt dazu, dass der Kreditnehmer kleinere monatliche Raten zurückzahlen muss, als es bei einem Darlehen mit kurzer Laufzeit der Fall ist. Es lohnt sich demzufolge, die unterschiedlichen Möglichkeiten im Bereich der Kreditlaufzeit zu durchdenken. Achten Sie bitte darauf, dass es für manche Kredite nur eine beschränkte Auswahl an Laufzeiten gibt. Die Darlehenslaufzeit, welche auch als Kreditlaufzeit bezeichnet wird, ist die Zeit, von der Ausbezahlung bis zur völligen Begleichung beziehungsweise Tilgung der Kreditsumme. Prinzipiell ist dabei die Dauer zum einen von der Tilgung und zum anderen von der Höhe des Nominalzinses abhängig. Die Laufzeit wird ohne Frage in erster Linie der Höhe und der Anzahl der Raten beeinflusst. Die Rückzahlung der Kreditsumme und damit des Darlehens inkl. der Bearbeitungsgebühren dauert desto länger, je geringer der Rückzahlungsbetrag ist. Laufen Kredite über 5 Jahre oder länger, werden diese als Langzeitkredite tituliert.

Was sind die Darlehensgebühren

Darlehensgebühren beinhalten als Gesamtheit die Abschlussgebühr, Bearbeitungsentgelte, Kreditbearbeitungsgebühren respektive die Bearbeitungsprovision. Diese Gebühren sind üblicherweise die Kosten, die das Kreditinstitut bis 2014 für den Aufwand berechnen durfte, welcher für die Bearbeitung eines Antrags zu einem Kredit oder einer Kreditanfrage erforderlich ist. Seit Mai 2014 dürfen sowohl „Darlehensgebühren“ für vorbereitende Tätigkeiten bei einer Kreditanfrage als auch die Überprüfung der Bonität des Darlehensnehmers nicht zusätzlich in Rechnung gestellt werden. Bearbeitungsgebühren, die von der Höhe des jeweiligen Kredits berechnet wurden und bis 2014 durchschnittlich 1 – 3 Prozent der beantragten Kreditsumme betrugen, dürfen also heute nicht mehr verlangt werden. Sofern diversen Kreditnehmern eine solche Gebühr für die Kreditanfrage beziehungsweise den Kreditantrag berechnet wurde, haben sie in vielen Fällen das Recht, eine Erstattung des Kostenaufwands zu verlangen.

Was ist ein Darlehensgeber

Darlehensgeber verleihen als natürliche oder juristische Personen, zu einer vereinbarten Verzinsung, Geld für einen bestimmten Zeitraum an den Kreditnehmer respektive Darlehensnehmer. In den Kreditverträgen ist überwiegend vom „Darlehensgeber“ die Rede, wobei allerdings auch Bezeichnungen wie Begriffe oft verwendet werden. Für den Kreditgeber birgt ein Darlehen ein hohes Ausfallrisiko in sich, deswegen wird dafür normalerweise ein höherer Zinssatz berechnet. Üblicherweise tritt eine Versicherung, eine Bausparkasse oder eine Bank als Darlehensgeber auf. Logischerweise haben Darlehensnehmer auch Rechte und Pflichten, welche {im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB)} niedergelegt sind.

Was ist die Monatsrate

Kreditnehmer, welche „Kredite mit schlechter Bonität“ abgeschlossen haben, müssen diese gleichfalls als einzelne Monatsraten begleichen. Ein wichtiger Baustein der Monatsrate ist bei Krediten der Zinssatz. Auf dem Kapitalmarkt gilt für Zinsen immer der aktuelle marktübliche Index. Danach erfolgt von der Bank die Berechnung des Zinssatzes. In der Regel gibt sie diesen Zins nachher mit einem entsprechenden Aufschlag an ihre Kunden weiter. Die „Monatsrate“ für die Tilgung der Kredite ist ein weiteres Kriterium. Prinzipiell legt der Kreditnehmer Anzahl und Größe der Tilgungsrate, und zwar in Hinsicht auf seine wirtschaftlichen Verhältnisse. In der Regel beträgt bei {längerfristigen Darlehensverträgen} die Tilgung ein Prozent jährlich. Beabsichtigt der Darlehensnehmer, den Kreditbetrag und damit die Kreditsumme mit kürzerer Laufzeit zurückzahlen, muss er mit der Bank eine höhere Tilgung festlegen. die monatlichen Raten sind dann natürlich entsprechend der Höhe der Tilgung deutlich erhöht. Die hauptsächlichen Kriterien, die bei Darlehen die ausmachen, sind somit Tilgung und Zinssatz. Bei Krediten sind in der Monatsrate sehr oft die Bearbeitungsgebühren der Banken respektive die Vermittlungsprovisionen der Kreditvermittler inbegriffen. Zum Kredit Gesamtbetrag zählen als Bestandteil der Monatsrate auch diese Kosten dazu, obschon sie von Haus aus entsprechend beim Zins mit berücksichtigt worden sind.

Was ist ein Umschuldungskredit

Mit einem Umschuldungskredit wird ein Darlehen bezeichnet, das eine Person aufnimmt, um mit dem Geld einen bestehenden Kredit mit hohen Zinsen etwas günstiger ausgleichen zu können. Mit so einer Umschuldung kann der Kreditnehmer demzufolge bares Geld sparen. Eine Umschuldung bietet des Weiteren den positiven Aspekt, dass sich damit verschiedene Kredite zu einem einzigen zusammenfassen lassen. Für eine Umschuldung haben Sie deswegen die Möglichkeit, mehr als einen Kredit offen zu legen. Prinzipiell wird ein „Umschuldungskredit“ nicht bei der bisherigen, sondern einer anderen Bank beantragt. Trotzdem kann das Darlehen für eine Umschuldung auch bei der gleichen Bank aufgenommen werden. Der prinzipielle Zweck von einem Umschuldungskredit besteht ohne Zweifel darin, dass man nach Abschluss des neuen Darlehens einen niedrigeren finanziellen Aufwand hat. Es kann Ihnen schon helfen, Geld zu sparen, falls der Zinssatz auch nur unerheblich günstiger ist.

Was ist der Darlehensgesamtbetrag

Im Darlehensgesamtbetrag sind alle zusätzlichen Kosten enthalten, welche der Bankkunde bei einem Darlehen an die Bank zurückzahlen muss. Das Kreditinstitut verlangt vom Kreditnehmer demzufolge nicht allein, dass er den aufgenommenen Kreditbetrag zurück bezahlt, sondern den Gesamtbetrag inklusive aller Nebenkosten, und zwar innerhalb der vereinbarten Kreditlaufzeit. Zu den zusätzlichen Kosten, welche noch zum reinen Kreditbetrag hinzukommen, gehören des Weiteren evtl. Provisionen oder Bearbeitungsgebühren sowie der fällige Zinssatz. Die Abweichung zum Nominalbetrag des Darlehens ergibt sich somit aus den zusätzlichen Ausgaben und Gebühren. {Die Kosten} für eine Restschuldversicherung, die möglicherweise zur Absicherung der Kreditsumme abgeschlossen werden muss, zählen ebenfalls zum Darlehensgesamtbetrag.

Was ist der Kreditbetrag

Sofern dem Kreditnehmer der Kreditantrag bewilligt wird, erhält er den Kreditbetrag danach netto ausbezahlt. Die Summe der Auszahlung kann auch deswegen unterschiedlich sein, weil der „Kreditbetrag“ in einigen Fällen nicht als Gesamtbetrag in vollumfänglich ausbezahlt wird. Auch bei Kredit bzw. bei einem „Schweizer Kredit“ gilt das in derselben Weise. Die Bank ermittelt bei einem gestellten Finanzierungsantrag für einen Kreditbetrag bei einem gewerblichen Kreditnehmer die aktuelle Ertragssituation und bei einer privaten Person das die zur Verfügung stehenden Gesamteinkünfte. Ein nebensächlicher Aspekt ist dabei die Größe vom Kreditbetrag. Das monatliche Einkommen des Darlehensnehmers wird bei einem Kreditbetrag in Höhe von 300,00 EUR ebenso geprüft wie es bei einem Kreditbetrag in Höhe von 100.000,00 EUR der Fall ist. In der Regel wird für den Kreditbetrag eine feste monatliche Rate zur Rückzahlung innerhalb von einer festgesetzten Zeit vereinbart. Diese Vereinbarungen befinden sich stets im schriftlichen Kreditvertrag. Der Kreditbetrag kann dennoch vom Kreditnehmer mittels Sondertilgungen vorzeitig zurückgezahlt werden, sofern sein Einkommen dafür ausreicht. Nicht immer sind solche Sondertilgungen auch kostenlos. Wen es genau interessiert, der braucht lediglich im jeweiligen Finanzierungsangebot nachzusehen. Wurde die letzte Rate schlussendlich getilgt, ist normalerweise davon auszugehen, dass damit auch automatisch das Vertragsverhältnis erlischt. Will er Kreditnehmer einen erneuten Kreditbetrag aufnehmen, kann er das ausschließlich schriftlich mit einem neuen Antrag tun.

Was sind die Bonitätskriterien

Ohne Bewertung der Bonität gibt es kein Darlehen. Das Resultat der Bonitätsprüfung hängt in erster Linie von den „Bonitätskriterien“ ab und ist sozusagen die Bonitätseinstufung, welche die individuellen Aufpreise auf das Darlehen bestimmt. Die Bank berechnet bei einer vorzüglichen Bonität normalerweise günstigere Zinsen. Bei der Feststellung der unterschiedlichen Kriterien der Bonitätsprüfung sollte somit ein gutes Ergebnis herauskommen. Die klassischen Bonitätskriterien der Finanzdienstleister sind meistens von Bank zu Bank sehr unterschiedlich. Bei den anschließenden Bonitätskriterien gibt es hingegen zwischen den einzelnen Banken keine Unterschiede. Auch sind sämtliche erwähnt Faktoren für jeden Antragsteller gleich.
  • Wie ist die Höhe gesamten Einkünfte?
  • Wie ist das Anstellungsverhältnis?
  • Ist der Kreditnehmer Beamter, Vertragsbediensteter oder leitender Angestellter?
  • Wer ist der Arbeitgeber?
  • Wo befindet sich der Wohnsitz des Darlehensnehmers?
  • Sind Einträge bei der Schufa respektive anderen Auskunfteien vorhanden?
  • Führt der Darlehensnehmer ein Haushaltsbuch mit einer Eingaben-Ausgabenaufstellung?
  • Ist Vermögen in Form von Grundstücken oder Immobilien vorhanden?
  • Wie ist der Familienstand?
  • Gibt es bestehende Zahlungsverpflichtungen und Bürgschaften?

Das sind die Voraussetzungen für „Schufafreie Darlehen“

Ihr gewünschter Kredit hat bessere Chancen vom Darlehensvermittler bewilligt zu werden, wenn Sie dazu die folgenden Bedingungen erfüllen:
  • Alter über 18 Jahre
  • deutscher Wohnort
  • Konto bei einem inländischen Geldinstitut
  • laufendes monatliches Einkommen
  • ausreichende Bonität
  • bei zweckgebundenen Krediten, Sicherheiten wie ein Auto oder ein Objekt
Verschiedene Kreditvermittler bieten die Möglichkeit, ein Darlehen auch mit mangelhafter Bonität zu bekommen, nämlich den so genannten Privatkredit bzw. kreditprivat. „Geld leihen ohne Schufa“ klappt hier nicht über ein normales Geldinstitut, sondern über eine oder mehrere Privatpersonen.

Tipps bezüglich „Schufafreie Darlehen“

Wenn Sie einen Kredit mit negativer Schufa respektive einem schlechten Schufa-Score beantragen wollen, dann überlegen Sie erst, ob Sie dazu das Darlehen auch wirklich ohne größere Schwierigkeiten zurückzahlen können. Es geschieht im Regelfall nicht ohne Grund, wenn das Geldinstitut einen Darlehensantrag zurückweist. Bedenken Sie: Es zählt zu den vornehmlichen geschäftlichen Kriterien einer Kreditbank, dass möglichst viele Konsument Ihren Kredit pünktlich mit Zinsen tilgen. Es ist von daher nicht so, dass die Geldinstitute an der Vergabe der Kredite kein Interesse haben. War bisher die Zahlungsmoral sehr mangelhaft, ist damit zu rechnen, dass auch zukünftig keine korrekte Rückzahlung der Raten stattfinden wird. Insofern wird dann der Antrag klarerweise zurückgewiesen. Oder bei der Beurteilung der Kreditwürdigkeit ist aufgefallen, dass die vorhandenen finanziellen Mittel wie zum Beispiel das Mindesteinkommen nicht ausreichen, um den Kredit zu tilgen. Vergleichen Sie also Ihre Einkünfte mit den Ausgaben so genau wie möglich, ehe Sie einen „Kredit ohne Schufa“ oder eine andere Finanzierung beantragen. Dies ist ein ausgezeichnetes Mittel, um schon vorweg überprüfen zu können, ob man den Kredit ohne Probleme zurückzahlen kann oder ob es später diesbezüglich vielleicht Probleme geben könnte. Leider denken die wenigsten Personen zu Beginn daran, dass es bei einer Finanzierung mit langer Laufzeit immer mal zu finanziellen Engpässen kommen kann und es dann schwer wird, das Darlehen gewissenhaft zu begleichen. Zum Beispiel könnten das das defekte Auto, ein defekter Kühlschrank oder eine überraschend hohe Nachzahlungsforderung vom Finanzamt sein. Wer clever ist, nimmt zu einem „Kredit mit Schufa-Eintrag“ eine kompetente Beratung durch seinen persönlichen Kreditberater in Anspruch. Dieser beurteilt bei Bedarf zusammen mit Ihnen Ihre finanzielle Situation und hilft Ihnen darüber hinaus, das passende Angebot zu finden. Leute, welche sich vor einem sorglosen „Kredit aufnehmen trotz Schufa“ nicht informierten, sind nicht selten in eine Schuldenfalle gekommen – mit unabsehbaren wirtschaftlichen Folgen. Überaus beliebt bei Kreditnehmern ist außerdem eine „Umschuldung trotz Schufa“. Auch für dieses Thema ist der Darlehensvermittler Fachmann und kann in Bezug auf eine Zusammenfassung verschiedener Kredite die passenden Infos beitragen. Sofern Sie den Eindruck haben, dass Sie unberechtigt einen „Kredit mit Schufa“ bzw. einen „Kredit mit Schufa-Eintrag“ von der Bank versagt bekommen, kann es durchaus sein, dass Ihr Schufa-Score unzureichend ist. Machen Sie auf jeden Fall einmal im Jahr von Ihrem Recht Gebrauch, den Schufa-Score kostenlos überprüfen zu können. Veraltete oder unrichtige Einträge sollten Sie dann sogleich entfernen lassen.

Kredit ohne Schufa: nicht immer seriös

Es ist im Grunde nicht schwer, einen Kredit ohne Schufa seriös zu erhalten bzw. ein faires Angebot zu erkennen. Eines muss auf alle Fälle beachtet werden:
    • Ein Darlehensvermittler, welcher eine Finanzierung ohne Schufa seriös vermittelt, macht niemals Zusagen, die unter Umständen nicht eingehalten werden können
    • Seriöse Kreditanbieter verlangen niemals eine Vorauszahlung
    • Ein Anbieter von einem Darlehen, der einen Kredit ohne Schufa seriös vermittelt, wird vom Darlehensnehmer auf keinen Fall eine Gebühr für die Bearbeitung verlangen, die unabhängig vom Erfolg der Maßnahme gezahlt werden soll
    • „Seriöse Kredite ohne Schufa“ enthalten keine Wagnis-Zuschläge zufolge eines erhöhten Ausfallrisikos
    • Es werden keine speziellen Zahlungen für eine besonders rasche Bearbeitung verlangt
    • Wenn zusätzliche Produkte, wie zum Beispiel Versicherungen oder Bausparverträge, auffällig offensiv angeboten werden, sollten Sie besonders wachsam sein

Die Schufa – man hat vor ihr nichts zu befürchten

Die Furcht vor der Schufa ist in Wirklichkeit vollständig unbegründet. Trotzdem haben sich bei zahlreichen Personen in deren Köpfen so manche hartnäckige Vorurteile eingenistet. {Was eine Menge Kreditnehmer vermuten}: Ausschließlich wenn Probleme mit der Kreditwürdigkeit auftreten, kommt die Wirtschaftsauskunftei ins Spiel. Diese verbreitete Meinung entspricht nicht den Tatsachen, denn die „Schufa“ legt zu jedem Verbraucher Einträge an, also nicht lediglich zu den Kreditnehmern, die eine mangelnde Bonität aufweisen. Tatsächlich findet man nur den „Kredit trotz schlechter Bonität“. Was es hingegen nicht gibt, ist ein „Kredit trotz Schufa“ respektive ein „Kredit trotz Schufa-Eintrag“. Denn unabhängig von der Kreditwürdigkeit, hat bei der Schufa jeder Verbraucher einen Eintrag. Ein weiterer Irrtum, der vergleichsweise weit verbreitet ist: Es sind allein ungünstige Informationen, die bei der Auskunftei hinterlegt werden. Das ist logischerweise ebenso wenig richtig. Bei etwa 90 {ef22b4d79cb12c5c1e8872fc819d3e13d8f95bca185a17e99b627b486636fa9f} sämtlicher Personen, zu denen es bei der Schufa Einträge gibt, sind lediglich günstige Informationen gespeichert. Es gibt noch ein drittes Klischee: Sämtliche negativen beziehungsweise positiven Werte werden unmittelbar von der Schufa erstellt. Auch das ist inkorrekt, da von der Auskunftei nur ein einzelner Score-Wert erzeugt wird, und zwar sowohl aus dem positiven als auch negativen Zahlungsverhalten der betreffenden Person. Dieser Wert ist im Prinzip entweder hoch oder niedrig, {nicht aber negativ}. Der eigene Score bei der Schufa wird durch viele Faktoren beeinflusst. Beispielsweise von der Menge der Kreditkarten oder der Anzahl der Mobilfunkverträge. So kann es durchaus sein, dass man einen relativ niedrigen Wert hat, obgleich man seine Kreditraten immer gewissenhaft zurückbezahlt hat. Wer nach einem „Kredit trotz negativer Schufa“ sucht, wird ihn vermutlich nirgends erhalten, da es ihn einfach gesagt, überhaupt nicht gibt. Nichtsdestotrotz gibt es sehr wohl einen „Kredit mit schlechter Schufa“ beziehungsweise „Kredit trotz schlechter Schufa“. Bemerkenswert ist dabei: Beim „Kredit ohne Schufa“ haben verschiedene Wirtschaftsauskunfteien und Geldinstitute die Feststellung gemacht, dass die Kreditwürdigkeit etlicher Verbraucher von ihnen selber bedeutend negativer eingestuft wurde als es der Bonitäts-Score tatsächlich zum Ausdruck brachte. Wenn Sie beabsichtigen, einen solchen Kredits zu beantragen, sollten Sie deshalb definitiv vorab Ihren Score ausfindig machen. Das ist im Jahr einmal kostenlos möglich.

„Schufafreie Darlehen“ – haben Sie hierbei Probleme?

Vereinzelt können bei der Suche nach „Schufafreie Darlehen“ Schwierigkeiten auftreten. In diesem Fall können Sie sich gerne an einen der Kreditberater wenden. Das sind absolute Spezialisten, die oftmals lange Jahre im Bankwesen tätig gewesen sind und darüber hinaus in regelmäßigen Abständen geschult werden. Der Kreditmarkt hat seine eigenen Gesetze. Die Kreditberater sind jedoch damit bestens vertraut und haben die Fachkenntnisse, für Sie eine Finanzierung zu finden, die zu Ihnen und Ihrer finanziellen Situation passt. Natürlich bekommen Sie auch dann die entsprechende Hilfe, wenn Ihre Suche nur einem „Kredit trotz Schufa-Einträgen“ gilt.

“Schufafreie Darlehen“ – so bekommen Sie einen „Schufafreie Darlehen“

Bei einer Kreditanfrage respektive einem Kreditantrag ist es normalerweise unmöglich, die Schufa dabei zu umgehen. In Einzelfällen ist dies andererseits möglich, sofern der Bonitätscheck von einer anderen Institution durchgeführt wird. Der Gesetzgeber verpflichtet in Deutschland die Banken dazu, die Bonität des Antragstellers vor der Bewilligung des Darlehens abzuklären. Für den Fall, dass ein Kreditnehmer die fälligen Raten oder andere finanzielle Verpflichtungen nicht begleicht, erleiden die Kreditinstitute einen Schaden. Dementsprechend ist diese Prüfung auf jeden Fall nötig. Vermehrte Zahlungsausfälle von Bankkunden können weit reichende Folgen haben. Nicht lediglich für die Bank selbst, sondern sogar für {das gesamte Wirtschaftssystem des Landes}. Ohne eine Auskunft bei der Schufa ist es deswegen kaum möglich, bei einer Bank in Deutschland ein Darlehen zu erhalten. Im Prinzip hält die Schufa die Verbraucher davon ab, sich als Kreditnehmer zu überschulden, da sie Finanzierungen beantragen, deren Kreditraten sie als Folge nicht mehr bezahlen können. Weswegen sind eigentlich so viele Verbraucher auf der Suche nach einem „Schufafreie Darlehen“? Der wirkliche Grund besteht im Regelfall darin, dass sie häufig befürchten, über ihre Person werden bei der Schufa (früher: „Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung“) vorrangig nachteilige Daten gesammelt, welche dann ihre Kreditwürdigkeit beeinträchtigt. Allerdings entbehrt eine solche Befürchtung jeglicher Grundlage. Sie sind hier genau richtig, wenn Sie zu denjenigen gehören, die auf der Suche nach einem „Online Schufafreie Darlehen“ sind und im Übrigen erfahren möchten, was sich wirklich dahinter verbirgt. Man kann bei einem vertrauenswürdigen und namhaften Kreditgeber online Kredite recherchieren, ohne einen negativen Einfluss auf den Schufa-Score befürchten zu müssen! Im Rahmen von einem Kreditvergleich wird bloß eine spezielle Anfrage Konditionen gestellt, durch welche der Bonitätsscore der Schufa nicht verändert wird.

Wofür werden „Kredite trotz negativer Schufa und Bonität“ aufgenommen

“Schufafreie Darlehen“ – Ja, es ist möglich

Man findet etliche „Kreditvermittler“, welche mit renommierten und bekannten Geldinstituten des Kreditmarktes zusammenarbeiten, bei denen es möglich ist, eine Kreditanfrage zu machen. Die Prüfung der finanziellen Situation des Anfragenden durch die kooperierenden Banken macht durchaus Sinn. Außerdem unterliegen die Kreditinstitute klarerweise dem Bankgeheimnis. Die Analyse der Kreditwürdigkeit, der so genannten Bonität, dient hauptsächlich auch als Selbstschutz für den Kreditnehmer. Das eigentliche Problem bei einem bewilligten Darlehen ohne hinreichende Bonität ist die Schuldenfalle, in die schnell jemand kommen kann, der mit seiner monatlichen Kreditrate in Verzug gerät. Qualifizierte „Darlehensvermittler“ werden demnach keine „Kredite ohne Schufaauskunft“ offerieren. Einerseits wird damit ein Zahlungsausfall von einem Kreditnehmer und den damit zusammenhängenden finanziellen Verlust ausgeschlossen. Die Kreditnehmer selbst bleiben auf der anderen Seite aber auch zufolge einer solchen vorbeugenden Maßnahme vor zu hohen Schulden bewahrt. Wenn Sie einen negativen Schufa Eintrag haben, zum Beispiel durch einen Zahlungsverzug in der Vergangenheit, sollten Sie sich auf jeden Fall eine Schufa-Auskunft besorgen und prüfen, ob wirklich alle gespeicherten Angaben auf dem neuesten Stand sind und nicht ggf. entfernt werden müssten. Nicht selten gibt es allerdings den Umstand, dass die Bonität als ungenügend bewertet wird, obschon der Antragsteller durchaus in der Lage ist, seinen finanziellen Verpflichtungen in Form einer pünktlichen Rückzahlung der Kreditrate ohne Probleme nachzukommen. Dies ist zum Beispiel bei selbstständigen Einzelunternehmern der Fall, die mit unregelmäßigen Umsätzen zu kämpfen besitzen. Es besteht jedoch die Möglichkeit, auf einen kreditprivat, das heißt, auf einen so genannten P2P-Kredit (Peer-to-Peer-Kredit) auszuweichen. Solche Darlehen werden dann nicht von einer Bank, sondern von einer Privatperson gegen entsprechende Sicherheiten ausbezahlt.

Der Vorteil von einem „Kredit trotz negativer Schufa und Bonität“

Auch hier wird die Kreditwürdigkeit geprüft. Dessen ungeachtet entscheiden in dem Fall allein die privaten Geldgeber, ob sie die Finanzierung bewilligen. Gewöhnlich einigen sich Kreditnehmer und Kreditgeber zuvor auf individuelle Rückzahlungskriterien. Der P2P-Kredit ist damit ein richtiger Kredit von privat und somit ein klassischer Privatkredit, der zu einem herkömmlichen Bankdarlehen eine gute Alternative ist.

Beim Kreditvergleich bleibt der Schufa-Score unverändert

Etliche Antragsteller hegen die Befürchtung, dass der so genannte Schufa-Score und damit ihre Bonität darunter leiden, falls sie nach einem „Schufafreie Darlehen-Anfrage“ über einen Kreditvergleich recherchieren. Dies ist nicht richtig! Nochmals: Es hat de facto keinen Einfluss auf den Schufa-Score, wenn die Kreditkonditionen der Kreditgeber miteinander verglichen werden! Sie müssen auch nicht um Ihre Bonität bangen, auch falls Sie den Kreditvergleich der Darlehensvermittler mehrmals verwenden. Bei der Verwendung von einem Kreditvergleich wird bei den Banken beziehungsweise den Auskunfteien nur eine so genannte „Anfrage Konditionen“ bewirkt – unabhängig davon, ob Sie nach einem „SofortSchufafreie Darlehen“, einem „AutoSchufafreie Darlehen“, einem Privatkredit oder einer anderen Finanzierungsmöglichkeit Ausschau halten. Sie signalisieren den Auskunfteien damit nur, dass Sie lediglich erfahren wollen, zu was für Bedingungen (Höhe der Raten, Kreditlaufzeit, Effektivzins usw.) ein spezielles Darlehen zu erhalten ist. Die „Anfrage Konditionen“ wird automatisch ausgelöst, damit Ihnen ausschließlich Angebote angezeigt werden, die Sie bei einer Antragstellung auch garantiert erhalten können. Gleichzeitig wissen die die Auskunfteien ¬und Kreditinstitute, dass Sie lediglich Hinweise sammeln wollen und im Moment noch keinen „Schufafreie Darlehen“ oder „BlitzSchufafreie Darlehen“ beantragen möchten. Kredit mit Schufa

Kredit mit negativer Schufa – was hat das zu bedeuten?

Leider ist das schufafreie Darlehen oder „Schweizer Kredit“ von unzähligen Vorurteilen behaftet. Einige davon betreffen Abschlussgebühren, Vorkosten und/oder hohe Zinsen. „Es ist klüger, davon die Finger zu lassen, als von einem zweifelhaften Kredithai übers Ohr gehauen zu werden“, sagen manche. Angeblich wird nicht selten die Notsituation des Antragstellers ausgenutzt, indem für derartige Darlehen 3-stellige Zinsen verrechnet werden. {Inzwischen hat sich jedoch die Situation vollkommen geändert}. Bevor sich das Internet weltweit etablierte, gewann man wahrhaftig den Eindruck, dass der Markt für „Kredite ohne Schufa-Eintrag“ nur von unseriösen Anbietern kontrolliert wurde. Horrende Vorkosten und hohe Gebühren machten den Kredit so richtig teuer. Man erzählte sich, dass es manche Anbieter gab, die zum Abschluss des Kreditvertrags sogar ins Haus kamen. Dies war dann eine erstklassig Gelegenheit, auch Fremdprodukte zu verkaufen sowie hohe Kraftstoffkosten dem Antragsteller in Rechnung zu stellen. Heute sind Vorkosten, Wucherzinsen und Gebühren Schnee von gestern, weil immer mehr „schufalose Kredite“ entweder von speziellen Geldinstituten oder Privatpersonen angeboten werden. Durch den Wandel des Internets gibt es sogar „Online Kredite ohne Schufa“, bei denen die Beantragung des Darlehens vollständig online abgeschlossen werden kann.

Kreditanfrage ohne Schufaauskunft kontra Kreditkonditionsanfrage

Für den Begriff „Schufafreie Darlehen“ gibt es verschiedenartige Auslegungen. Beispielsweise verstehen einige Anbieter hierbei, dass sie bei einer Kreditbeantragung keine Schufaauskunft ziehen. („Anfrage Konditionen“ oder bei manchen Anbietern „Anfrage Kredit“). Das besagt, dass bei der Bonitätsprüfung eine andere Wirtschaftsauskunftei oder gegebenenfalls gar keine Auskunftei einbezogen und die Kreditwürdigkeit mit Hilfe von anderen Voraussetzungen eingestuft wird. Ist denn bei einem „Kredit trotz schlechter Schufa“ das Risiko eines Zahlungsausfalls nicht wesentlich größer? Nicht unbedingt, sofern beispielsweise vom Kreditgeber primär auf die berufliche Tätigkeit und das Einkommen geachtet wird. Speziell für Beamte oder Angestellte im öffentlichen Dienst mit stabilen Einkommensverhältnissen mag diese Variante sehr relevant sein. Wird das beantragte Darlehen freigegeben, gibt es keine Nachricht an die Schufa. „Schufafreies Darlehen“ besagt also bei anderen Anbietern im Übrigen, dass keine Meldung der Bank an die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung getätigt wird, nachdem der Kreditvertrag abgeschlossen worden ist. Außer der Bank erfährt sonst keiner, dass Sie ein Darlehen aufgenommen haben. Legen Sie auf eines immer besonderen Wert: Bei der Einholung einer Schufaauskunft sollte jeder Kreditanbieter lediglich eine „Anfrage Konditionen“ stellen. Nur dann bleibt der Scorewert davon unberührt. Es darf unter keinen Umständen eine klassische Anfrage gestellt werden, denn dies kann Ihren Scorewert reduzieren, was in der Regel zu weiteren Schwierigkeiten bei der Bewilligung des Kredits führt. Erst wenn ein konkreter Antrag auf Auskunft gestellt wird, das heißt, eine so genannte „Anfrage Kredit“ ergeht, hat dies Auswirkung auf den Score-Index und in Folge dessen auch auf die Kreditwürdigkeit. Bei Beantragung von einem konkreten Kredit mit allen erforderlichen Belege und Unterlagen, wird offiziell eine „Anfrage Kredit“ gestellt. Im Unterschied zu einer „Anfrage Konditionen“ erkundigt sich das Kredit gebende Geldinstitut bei der Schufa oder einer anderen Wirtschaftsauskunftei, wie es mit der Kreditwürdigkeit des Antragstellers aussieht. Es war in der Tat noch vor einiger Zeit so, dass man mit Suchanfragen ausgesprochen vorsichtig umgehen musste, um den Schufa-Score nicht zu beeinträchtigen. Nachdem die „Anfrage Konditionen“ etabliert worden ist, muss man solche Bedenken jedoch nicht mehr haben! Man findet aber immer noch einige Verbraucher, die sich in Bezug auf einen Kreditvergleich nicht sicher sind, weil sie annehmen, durch die veraltete Regel würde ihr Schufa-Score herabgezogen. Viele qualifizierte Anbieter halten für Sie kostengünstige Finanzierungen bereit. Machen Sie dazu absolut unverbindlich und ohne Einfluss auf Ihren Schufa-Score einen aussagekräftigen Kreditvergleich. Als einfach zu merkende Grundregel gilt: Solange Sie keine schriftlichen Belege bei der Bank abgeben, bleibt Ihr Schufa-Score bei der Kreditsuche in der Regel unverändert!

Unterschied der „Kredite ohne Schufa Anfrage“ – Es geht wirklich einfach

Die online „Kredite ohne Schufa-Abfrage“ kann jederzeit und beliebig oft gemacht werden. Ihr Schufa-Score bleibt trotzdem hiervon unverändert. Entscheidend ist hierbei, dass Sie den „Kreditvergleich ohne Schufa!“ ausführen. Es werden Ihnen dann in drei Schritten mehrere auf Sie zugeschnittene Angebote angezeigt, die Sie sowohl mit dem heimischen Computer oder Laptop als auch beispielsweise auf Reisen über ein mobiles Gerät direkt online beantragen können. Beachten Sie bitte: Die Angabe Ihrer Daten sowie Ihres Einkommen genauer gesagt, Ihres Mindesteinkommen ist erforderlich, damit Sie nur Kreditangebote erhalten, welche Sie auch de facto zu den genannten Konditionen beantragen können. Natürlich sind bei den allermeisten Anbietern sämtliche sensiblen Daten vollständig sicher. Die Finanzdienstleister unterliegen allesamt dem Bankgeheimnis und {werden zumeist auch vom TÜV genau unter die Lupe genommen}. Zuverlässige SSL-Verbindungen sorgen darüber hinaus dafür, dass sämtliche Informationen sicher an die Banken übertragen werden.

1. Schritt – Wunschkredit definieren

Erstmal {definieren Sie die Höhe Ihres Wunschkredits}, nachdem Sie für Ihre „Kreditanfrage ohne Einfluss auf die Schufa“ den Kreditvergleich aufgerufen haben: Was Sie auf alle Fälle angeben müssen, ist neben der Kreditsumme, auch die Länge der Kreditlaufzeit und eventuell den Verwendungszweck. Sie bekommen dann anschließend diverse Angebote durch seriöse Kreditberater mit Laufzeiten von 12 bis 144 Monaten, die sich zwischen 1.000 und 250.000 Euro bewegen. Etwas sollten Sie unbedingt bedenken: Die Länge der Kreditlaufzeit und die gewählte Kreditsumme haben einen entscheidenden Einfluss auf die Höhe des Zinssatzes. Denn bei einer besonders geringen Laufzeit ist statistisch betrachtet, die Wahrscheinlichkeit kleiner, dass die Finanzierung nicht zur Gänze zurückgezahlt wird. Hinsichtlich des kleinen Kreditrisikos für die Geldinstitute, sind die Zinsen für das bewilligte Darlehen vergleichsweise niedrig. Der Zinssatz steigt generell an, für den Fall, dass die Laufzeit überdurchschnittlich lang ist, denn die Kreditbanken lassen sich dann natürlich das gesteigerte Ausfallrisiko bezahlen. Geben Sie auf alle Fälle einen Verwendungszweck an, wenn dazu die Möglichkeit besteht. Denn bei einem „Kredit mit Zweckbindung“ fällt gewöhnlich der „Effektivzins“ deutlich niedriger aus. Mit „Effektivzins“ ist der Zinssatz gemeint, welcher sämtliche weiteren Kreditkosten in sich vereint. Diese Maßnahme ist einleuchtend: Bei einem „Kredit mit Zweckbindung“ wird mit dem Geld generell etwas von Wert angeschafft (bei einem Autokredit ist das z.B. ein neuer PKW). Hier wird der Gegenstand der Finanzierung, als Fahrzeugbrief zur Sicherheit bei der Bank hinterlegt. Dadurch hat der Finanzdienstleister die Möglichkeit, den Gegenstand der Finanzierung zu veräußern, wenn der Kreditnehmer die Raten nicht mehr bedient. Mit dem Verkaufserlös können dann die noch offenen Kreditkosten beglichen werden. Kann der Kreditnehmer als Sicherheit z.B. sein neues Auto der Bank übereignen, wird für die Kreditbank das Risiko deutlich reduziert und sie verrechnet dann für solche Kredite mehrheitlich einen niedrigeren Zinssatz. Außerdem steht Ihnen die Option offen, einen zusätzlichen Kreditnehmer als Mitschuldner oder Bürgen im Antrag anzugeben. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Bank Ihren Antrag bewilligt, würde sich hierdurch deutlich erhöhen, da das verfügbare Einkommen bei einem zweiten Kreditnehmer zusätzlich in die Berechnung mit einbezogen wird. Für die Bewilligung eines Kreditantrags kommt es vorrangig auf die Höhe vom Netto-Einkommen an. Ein Tipp: Halten Sie sich durch die Vereinbarung das Recht auf etwaige Sondertilgungen für eine vorzeitigen Rückzahlung offen.

2. Schritt – bestes Angebot für „Schufafreie Darlehen seriös“ finden

Wer für einen Kredit de facto in Frage kommt, zeigt Ihnen der Kreditvergleich an. Sie bekommen dann unterschiedliche Offerten, wobei die Geldgeber selbst darüber verfügen, wem sie einen Kredit gewähren. Lediglich wenn Sie hierfür wahrheitsgetreu sämtliche verlangten persönlichen Daten offen legen, können Ihnen die Kreditbanken die Bedingungen offerieren, welche Sie dann auch wirklich erhalten, wenn Sie den Kredit beantragen. Mittels Ihrer persönlichen Informationen kann man ermitteln, wie hoch Ihre monatlichen Einnahmen und Ausgaben sind beziehungsweise ob zwischen ihnen ein gesundes Verhältnis besteht. Mit einer solchen Aufstellung Ihrer Finanzen haben auch Sie selbst eine ausgezeichnete Kontrolle, inwieweit Sie sich das Darlehen, welches Sie beantragen, überhaupt leisten können. Beachten Sie bitte: Auch „Peer-to-Peer-Kredite“ werden nur nach Ermittlung der Bonität gewährt. Während der klassische Bankkredit ausschließlich bei einer positiven Schufaauskunft bewilligt wird, können sich im Gegensatz dazu, Kreditgeber und Kreditnehmer auf eine Finanzierung auch bei einem mäßigen oder gar schlechten Schufa-Score verständigen. Klarerweise ist so ein Angebot nicht vollständig ein „schufafreier Kredit“. Immerhin aber ein „Schufafreie Darlehen“ oder besser gesagt, ein „Kredit trotz schlechter Schufa“. Der einzige Haken: Es muss sich auch ein Geldgeber finden lassen, der dafür genügend Kapital zur Verfügung stellt. Wer folglich auf reine „Kredite ohne Schufa“ aus ist, wird ohne ausreichende Sicherheiten bei der Mehrheit der Kreditgeber kein Glück haben. Die Angebote sind meist nach der Höhe vom Effektivzins gelistet, sodass das günstigste Darlehen mit den niedrigsten Kreditkosten stets an oberster Stelle platziert ist und Sie somit verhältnismäßig schnell Ihren günstigsten „Schufafreie Darlehen“ finden. Der Effektivzins enthält in Verbindung mit einem Kredit sämtliche Ausgaben, die dem Kreditnehmer dafür entstehen mögen. Dazu gehören nicht ausschließlich die Zinsen für die Tilgung, sondern auch die Bearbeitungsgebühren. Der Vorzug vom Effektivzins besteht darin, dass man auch Angebote miteinander vergleichen kann, bei denen die einzelnen Kostenbestandteile von einander abweichen!

3. Schritt – den „Schufafreie Darlehen Eintrag“ beantragen

Sie können das Darlehen unmittelbar an Ihrem Computer oder Laptop beantragen, wenn Sie sich für ein Finanzierungsmodell entschieden haben. In relativ kurzer Zeit bekommen Sie nach Eingabe Ihrer Daten zahlreiche {Kreditofferten}, welche Sie umgehend „online beantragen“ können! Bei zahlreichen „Kreditgeber“ kann man die entsprechenden Angaben übers Internet einfach hochladen. Bei zahlreichen Angeboten ist es möglich, seine Identität über das VideoIdent-Verfahren beziehungsweise das PostIdent-Verfahren nachzuweisen, sodass der Weg zu einer Bankfiliale überflüssig ist. Sie können auch dank der {digitalen Vernetzung} über das Internet einen „EilSchufafreie Darlehen beantragen“, wenn es mal schnell gehen muss – ein unschätzbarer ungemein positiver Effekt der digitalen Vernetzung. Soll Ihre Identität für einen Online-Kredit nachgewiesen werden, nehmen Sie Ihre Antragsunterlagen und zusammen mit Ihrem Personalausweis und gehen einfach beim nächstgelegen Postamt vorbei. Dort werden Ihre Angaben durch ein PostIdent-Verfahren geprüft und dann an die zuständige Online-Bank eine Bestätigung geschickt. Dagegen geht alles beim VideoIdent-Nachweis noch leichter. Nach der Kontaktaufnahme {mittels eines kurzen Video-Anrufs} halten Sie nur die erforderlichen Unterlagen zur Prüfung vor die Kamera. Alles was Sie zu diesem Zweck benötigen, haben Sie bestimmt zu Hause. Nämlich einen guten und eine funktionierende Webcam. Sie können in Ihren Darlehensantrag jederzeit einen zusätzlichen Kreditnehmer eintragen, wenn Sie Schwierigkeiten mit der Kreditwürdigkeit befürchten. Der große Vorteil: Die monatlichen Einkommen beider „Kreditnehmer“ wird dann zusammengerechnet. Auf diese Weise können Sie deutlich die Wahrscheinlichkeit der Genehmigung Ihres Antrags vergrößern. Das sollte Ihre Bedenken zerstreuen: Selbstverständlich sind Ihre Daten bei den meisten Kreditgeber absolut sicher, weil sie ausschließlich zum Vergleich und zur Beantragung einer Finanzierung ohne Schufa hergenommen werden. Natürlich findet eine Weiterleitung an Nicht berechtigte {Personen oder Einrichtungen} zu keiner Zeit statt, denn viele Banken sind nicht bloß an das Bankgeheimnis gebunden, sondern und halten sich auch an die strengen Datenschutzverordnungen in Deutschland – darauf können Sie sich verlassen! Obendrein gibt es regelmäßig eine Untersuchung durch den TÜV, samt der Ausstellung eines Zertifikats. Einen zusätzlichen Schutz bietet der Transfer der Daten über eine sichere SSL-Verbindung.

Probleme mit „Schufafreie Darlehen“?

Bei Problemen auf der Suche nach einem „Schufafreie Darlehen“, können Sie gerne einen der Kreditberater direkt ansprechen. Bei diesen Beratern handelt es sich um ausgesprochene Experten, welche mit dem Finanzwesen besonders gut vertraut sind und außerdem regelmäßig geschult werden. Für Sie kommt allgemein nur eine Finanzierungsform in Frage, die zu Ihnen und Ihrer finanziellen Situation passt. Weil sich die Kreditberater vorzüglich auf dem Kreditmarkt auskennen, sind diese Fachleute dafür perfekt geeignet, Sie bei Ihrer Suche bestens zu unterstützen. Klarerweise erhalten Sie auch dann die erforderliche Unterstützung, wenn Ihre Suche bloß einem „Schufafreie Darlehen-Einträgen“ gilt.

Wie erfahrene Vermittler arbeiten

Die Haupttätigkeit eines Vermittlers besteht generell in der Unterstützung bei der Suche nach einem günstigen Kredit bei einem ausländischen oder deutschen Geldinstitut. Die angebotene Hilfe erstreckt sich aber nicht nur auf die reine Vermittlung, sondern wird des Öfteren unter anderem um eine umfassende Schuldenberatung erweitert. Zu den Aufgaben eines guten Kreditvermittlers zählt auch, dass er Ihnen alle Vor- und Nachteile eines Finanzierungsangebots aufzeigt sowie bei der Zusammenstellung der Unterlagen für den Kreditantrag behilflich ist.

Vorteile bzw. Nachteile einer Kreditvermittlung

Vorteile:

  • Kontakte zu weniger bekannten Geldinstituten und Banken
  • Umfangreiche Beratung vor der Stellung des Antrags
  • Beschaffung von Krediten selbst bei ungenügender Bonität
  • Hilfestellung bei der Zusammenstellung der Unterlagen für den Darlehensantrag
  • Argumentationshilfe bei schwierigen persönlichen Umständen oder hoher Finanzierungssumme
  • Gute Optionen auf günstige Kreditzinsen

Nachteile:

  • Eventuelle Kosten für die Kreditvermittlung
  • Gefahr der Vermittlung zu teurer Kredite
  • Unseriöse Angebote sind nicht immer gleich erkennbar
Kleine Geldinstitute bieten für „Kredit trotz negativer Schufa und schlechter Bonität beantragen“oft effektivere Bedingungen als die großen, etablierten Banken. Eine Reihe von Vermittler versuchen deswegen, mit solch weniger bekannten Institute ins Geschäft zu kommen. Selbst Verhandlungen bei komplizierten Gegebenheiten sind durchaus möglich. Bei kleinen Banken findet die Prüfung der Bonität eines Antragstellers fast ausschließlich manuell statt, sodass der Vermittler z.B. einen ungünstigen Schufa-Eintrag glaubhaft erklären kann. In Folge dessen fällt so ein Eintrag bei der Bonitätsprüfung nicht so sehr ins Gewicht wie bei einer Großbank, bei der ein solches Prozedere größtenteils computergesteuert über die Bühne geht. Eine solche Anfrage zu „Kredit schufafrei“ hätte bei einer etablierten Bank absolut keine Chancen.

Wodurch sich seriöse von unseriösen Vermittlern von Krediten unterscheiden

Eines vorweg: Ein seriöser Vermittler vertritt bei dem Thema {„Kredit trotz negativer Schufa“} stets Ihre Interessen. Der Vermittler fordert von Ihnen auch keine Provision, da er diese von der Bank bekommt.

Bei seriösen Vermittlern gilt:

  • Es entstehen Ihnen keine Kosten für die Vermittlung einer Finanzierung
  • Das Unternehmen verfügt über eine Internetpräsenz mit Impressum, Kontaktmöglichkeit und Anschriftt
  • Die Erreichbarkeit des Büros per Telefon während der Geschäftszeiten ist gegeben ohne das man sich lange in der Warteschleife befindet
  • Sie erhalten konkrete Auskünfte zu Kreditsumme, Sollzinsen, Effektivzinsen und Laufzeiten

An diesen Merkmalen ist ein unseriöser Vermittler zu erkennen

  • Die Finanzierung hängt vom Abschluss einer Restschuldversicherung oder anderer Versicherungen ab
  • Vorschlag einer Finanzsanierung
  • Unangemeldetes Akquirieren zu Hause
  • Kostenerhebung unabhängig vom Zustandekommen des Vertrags, sondern allein für das Beratungsgespräch
  • Nachnahmeversand der Unterlagen
  • Der Kredit wird Ihnen schon vorab zu hundert Prozent zugesagt
  • Sie werden zur Unterschrift des Vermittlungsvertrags gedrängt
  • Berechnung von Nebenkosten oder Spesen

Schufafreie Darlehen: So funktioniert es

Sie denken offenbar an einen „Schufafreie Darlehen“ wenn Sie einen „Schufafreie Darlehen“ bzw. „trotz mäßiger Bonität“ suchen. Denn bei sämtlichen namhaften Geldinstituten wird die Bonität kontrolliert – wenn nicht bei der Schufa, dann auf jeden Fall bei einer anderen Auskunftei. Es gibt eigentlich niemanden, der in Deutschland lebt, und keinen Eintrag oder Score-Wert bei der Schufa hat. Für den Fall, dass Sie Besitzer einer Kreditkarte sind oder ein Konto bei der Bank haben, wurde für Sie schon ein solcher Wert angelegt. Einen „Schufafreie Darlehen“ bekommt man bei einem seriösen Geldinstitut nicht. Möglich ist sozusagen lediglich ein „Schufafreie Darlehen-Eintrag“. Einen „negativen Schufa Eintrag“ weisen nur sehr wenige Verbraucher auf, obschon viele das glauben. De facto ist das Scoring der allermeisten Menschen bei der Auskunftei durchweg positiv Womöglich wollen Sie wissen, ob Ihr Kreditantrag überhaupt eine Chance hat, genehmigt zu werden. Dann sollten Sie am besten schon vorab ermitteln, ob Sie in der Tat ein so schlechtes Scoring haben, wie Sie annehmen. Sie dürfen übrigens pro Jahr einmal bei der Schufa unentgeltlich eine kostenfreie Abfrage des „Schufa Score“ durchführen. Es gibt seit 2010 die Option, bei der Wirtschaftsauskunftei eine so genannte Selbstauskunft einzuholen. Damit lässt sich dann entnehmen, was für Daten gespeichert sind. Diese Auskünfte stehen Ihnen grundsätzlich pro Jahr einmal nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Paragraph 34 kostenfrei zu. Sie können Ihr persönliches Scoring (Schufa-Score) sowie Angaben darüber, welche Institute bzw. Kreditanstalten in den vergangenen Monaten eine Auskunft über Sie eingeholt haben, bei „MeineSchufa“ abfragen. Ihr Scoring ist von verschiedenen „Ratings“ abhängig, welche sich zwischen 1 und 100 bewegen können. Ein hoher Scorewert ist also die Voraussetzung für eine vorzügliche Bonität. Wenn jemand einen Score von 100 hat, heißt dies, dass eine überaus kleinen Ausfallwahrscheinlichkeit zu erwarten ist. Zahlungsausfälle sind jedoch weitaus häufiger zu befürchten, wenn jemand bloß einen Scorewert von 50 hat. Sofortkredit ohne Schufa

Tipp: So können Sie einen „negativen Schufa-Eintrag löschen lassen“

Fällige Rechnung nicht überwiesen – das ist schon bei jedem mal vorgekommen. Sei es durch einen Umzug mit neuer Adresse, durch unverschuldete, kurzfristige finanzielle Engpässe oder durch einen längeren Urlaub. Zu Problemen kann auch eine unbezahlte Handyrechnung führen. Der Finanzierungsantrag, den man gestellt hat, wird auf Grund einer schlechten Schufa abgelehnt. Falls also durch mehrere Mahnungen der Score-Index abnimmt, hat dies ganz sicher Konsequenzen in Bezug auf die Beantragung eines Kredits. Zum Schutz der Konsumenten ist es jedoch möglich, einen negativen Schufa-Eintrag eliminieren zu lassen. Es kann passieren, dass die Auskunftei noch Informationen gespeichert hat, die entweder falsch oder schon sehr alt und somit nicht mehr auf dem neuesten Stand sind. Solche Einträge gehören selbstverständlich auf alle Fälle sofort gelöscht. Eine solche Löschung kann man unmittelbar bei der Wirtschaftsauskunftei beantragen. Als Bedingung gilt gleichwohl, die Rechnung muss binnen 6 Wochen beglichen worden sein und darf 2.000 EUR nicht übersteigen. Es ist alles andere als einfach, einen „Schufafreie Darlehen-Eintrag“ oder besser gesagt nach einem Kredit bei nur eingeschränkter Bonität, zu finden. Die gute Nachricht: Eine Menge Finanzdienstleister unterstützen Sie gerne bei Ihren Nachforschungen. Kompetente Fachleute, welche bereits jahrelang auf dem Finanzsektor im Einsatz gewesen sind, arbeiten heute als Kreditberater bei {zahlreichen} Instituten. Sie bringen folglich das nötige Know-how mit und können auch für „Kredite ohne Schufa“ eine echte Unterstützung bieten. Angesichts ihres großen Wissensschatzes kennen die Darlehensvermittler nicht bloß den Finanzsektor sehr genau. Sie können auch darüber Auskunft geben, bei welchen Banken gute Chancen bestehen, trotz mäßiger oder gar mangelhafter „Bonität“ eine Finanzierung zu bekommen. Um Ihnen bei der Suche nach einem „Schufafreie Darlehen-Eintrag“ wirklich zur Seite stehen zu können, ist es notwendig, dass Sie einen möglichst genauen Überblick über Ihre wirtschaftliche Lage geben. Die Geldinstitute vergeben Finanzierung in der Regel erst nach einer umfassenden individuellen Beurteilung der Bonität. Allein wenn die Ausgangssituation in vollem Umfang bekannt ist, kann der Kreditberatereffektiv weiterhelfen. Das ist insbesondere dann wichtig, wenn es um eine Finanzierung „ohne Schufa-Auskunft“ geht. Zahlreiche Leute, die Geldprobleme haben hätten gerne einen „Kredit trotz schlechter Schufa“ und stellen sich voraussichtlich die Frage „Wo bekomme ich einen Kredit trotz negativer Schufa“. Eines ist dagegen klar: Man bekommt von einem seriösen Finanzdienstleister keinen „Kredit trotz negativer Schufa“. Genauso wenig einen „Schufafreie Darlehen-Auskunft“ beziehungsweise „Schufafreie Darlehen-Abfrage“. Es kann maximal eine Finanzierung trotz einer Bewertung bzw. einer ungünstigen Bonität geben, denn die Schufa prüft in jedem Fall die Kreditwürdigkeit.

Kredit mit negativer Schufa – zwei Beispiele

KFZ-Finanzierung, Autokredit und Autofinanzierung

In Deutschland gehört das Auto zu den am meisten finanzierten Verbrauchsgegenständen. Zur Finanzierung eines Autokaufs werden jedes Jahr annähernd 20 Milliarden EUR aufgenommen – das sind mehr als 5.000 Kredite pro Tag! Bisweilen kann die Autofinanzierung mit negativer Schufa eine große Hürde bedeuten – muss es aber nicht. Beabsichtigen Sie, Ihr Kraftfahrzeug zu finanzieren, sollten Sie so vorgehen: Erst einmal stellen Sie den Antrag für ein Darlehen, reichen dazu alle entsprechenden Unterlagen ein und sichern sich hiermit den AutoSchufafreie Darlehen. Erst danach kaufen Sie den Wagen. Es sind zwei bedeutende Nutzeffekte, die ein solches Vorgehen im Vergleich zur Autofinanzierung bei einer Bank hat: Das Auto gehört von Anfang an Ihnen, weil Sie den Fahrzeugbrief behalten dürfen und nicht als Sicherheit bei der Bank abgeben müssen. Denn im Allgemeinen verlangen die Finanzdienstleister zur Absicherung des Kredits die Herausgabe des Fahrzeugbriefes. Falls Sie den Wagen beim Händler vor Ort gleich bar bezahlen, haben Sie andererseits die Option, einen ordentlichen Rabatt zu bekommen. Wurde vom Autohändler ein guter Preisnachlass gewährt, kann es sogar sein, dass sich eine bessere Ertragslage ergibt, als bei einer Finanzierung des Fahrzeugs.

Teuren Dispokredit ablösen und Zinsen sparen

Baukredite ohne Schufa: Gute Bedingungen durch guten Score-Wert.

Vor der Genehmigung eines Baudarlehens prüft die Bank respektive Bausparkasse sehr genau Ihre wirtschaftlichen Verhältnisse. Bei mehreren Terminen bei Ihrem Kreditberater müssen Sie jede Menge Unterlagen, Nachweise und Belege mitbringen. Beabsichtigt die Bank, Ihnen einen Immobilienkredit zu offerieren, dann wird von ihr vorweg Ihr Schufa-Index überprüft. Anschließend erfolgt dann die Festlegung der Kriterien für die Finanzierung. Was den ausgewählten Finanzdienstleister ebenso brennend interessiert, sind Ihre Einkommensverhältnisse und Ihre derzeitige berufliche Situation. Dasselbe gilt für den Wert der eigentlichen Immobilie, um die es sich im Grunde dreht und was für einen Anteil an Eigenkapital Sie einzahlen möchten. Eine Menge Faktoren spielen hierbei also eine Rolle. Für den Fall, dass Ihnen die Zinsen für einen Dispokredit („Dispo“) beziehungsweise Überziehungskredit zu teuer sind, lösen Sie diesen doch mit einem beträchtlich günstigeren Umschuldungskredit ab. Durchschnittlich werden Dispositionskredite circa mit 10 Prozent p.a. verzinst. Bei einer Nutzung des Dispos von 2000 EUR wären das bereits 200 EUR, die Sie de facto in die eigene Tasche stecken können. Das trifft genauso auf Kreditkartenkäufe zu oder auf Ratenzahlungen, welche Sie etwa für den Kauf über einen Onlineshop durchführen. Händler verlangen in solchen Fällen oft noch höhere Zinsen, wobei 15 Prozent jährlich keine Seltenheit darstellen. Fast immer macht sich hier eine Kreditumschuldung bezahlt.

Das sind die Voraussetzungen für einen „schufafreier Kredit“

Ihr beantragter Kredit hat größere Chancen vom Darlehensvermittler auf den Weg gebracht zu werden, sofern Sie dazu folgende Kriterien erfüllen: Was für einen Kredit kann man in der Regel trotz mangelhafter Bonität erhalten? Insbesondere ist es der Privatkredit respektive kreditprivat, welchen einige Kreditvermittler zusätzlich offerieren. Über einen konventionellen Finanzdienstleister klappt „Geld leihen ohne Schufa“ jedoch nicht. Stattdessen treten in diesem Fall als Geldgeber eine oder mehrere Privatpersonen auf.

Hinweise hinsichtlich „Kredite ohne Schufa“

Wenn Sie eine Finanzierung mit einem schlechten Schufa-Score respektive ungünstiger Schufa beantragen möchten, dann überlegen Sie erst, ob Sie dazu in der Lage sind, das Darlehen auch de facto problemlos zurück zu zahlen. Im Regelfall passiert es nicht grundlos, dass der Darlehensantrag vom Geldinstitut ablehnt wird. Bedenken Sie: Die Kreditbanken sind darauf angewiesen, dass möglichst viele der gewährten Kredite pünktlich, vollständig sowie mit Zinsen getilgt werden. Es ist folglich nicht so, dass die Geldinstitute kein Interesse daran haben, ihr Geld zu verleihen. Wenn es jetzt trotzdem zu einer Zurückweisung eines Antrags kommt, liegt es nicht selten daran, dass die Überprüfung der Kreditwürdigkeit ergeben hat, dass auch weiterhin nicht mit einer pünktlichen Zahlung zu rechnen ist, weil zuvor das Zahlungsverhalten so ungenügend war. Oder bei der Beurteilung der Kreditwürdigkeit wurde festgestellt, dass die erforderlichen Geldmittel wie zum Beispiel das Mindesteinkommen nicht ausreichen, um den Kredit zurückzuzahlen. Vergleichen Sie also Ihre Einnahmen mit den monatlichen Aufwendungen so genau wie nur möglich, bevor Sie den Entschluss fassen, einen „Schufafreie Darlehen“ oder eine andere Finanzierung zu beantragen. Damit können Sie {ganz leicht} beurteilen, ob Sie zu einem späteren Zeitpunkt möglicherweise Probleme mit der Tilgung bekommen werden. Daran sollten Sie auf jeden Fall denken: Es kommen immer wieder unvorhergesehene Situationen auf uns zu, mit denen wir nicht gerechnet haben. Unser Finanzplan wird über den Haufen geworfen und wir können die Kreditsumme nicht mehr fristgerecht zurückzahlen. Das könnten beispielsweise der defekte PKW, die kaputte Waschmaschine oder eine hohe Nachzahlungsforderung vom Finanzamt sein. Wer schlau ist, nimmt zu einem „Schufafreie Darlehen-Eintrag“ eine kompetente Beratung durch seinen Kreditberater in Anspruch. Damit wird Ihnen nicht nur geholfen, Ihre finanzielle Lage neutral zu analysieren, sondern darüber hinaus auch, das entsprechende Angebot zu finden. So kommen Sie nicht unnötig in eine Schuldenfalle, was bei einem leichtsinnigen „Kredit aufnehmen trotz Schufa“ ohne weiteres geschehen kann. Die Beratung der Darlehensvermittler beinhaltet außerdem auch eine „Umschuldung trotz Schufa“. Das heißt, es werden unterschiedliche Kredite zu einem einzigen Darlehen zusammengefasst. Für den Fall, dass Ihr Schufa-Score zu wünschen übrig lässt, wird der Finanzdienstleister einen „Schufafreie Darlehen“ bzw. einen „Schufafreie Darlehen-Eintrag“ unter Umständen ablehnen. Machen Sie von der Option Gebrauch, einmal jährlich den Schufa-Score unentgeltlich.

Schufafreie Darlehen: mitunter wenig seriös

Einen Schufafreie Darlehen seriös zu bekommen respektive ein lohnendes Angebot zu entdecken, ist im Allgemeinen nicht schwer. Bitte berücksichtigen Sie folgendes:

Die Schufa – man muss keine Angst vor ihr haben

Es ist wirklich so, dass kein echter Grund besteht, sich vor der Schufa zu fürchten. Dennoch gibt es verschiedene irrige Meinungen, die sich hartnäckig in den Köpfen der Menschen halten. {Was bisweilen vermutet wird}: Die Auskunftei trägt für eine mangelnde Kreditwürdigkeit die Verantwortung. So ganz stimmt das nicht, da die „Schufa“, unabhängig von der Bonität, zu jedem Verbraucher Daten speichert, und nicht lediglich von Bankkunden. Einen „Schufafreie Darlehen“ oder einen „Schufafreie Darlehen-Eintrag“ kann es im eigentlichen Sinne demnach nicht geben, allenfalls einen „Kredit trotz schlechter Bonität“. Was den Dateneintrag bei der Schufa anbelangt, ist davon im Prinzip jeder Verbraucher betroffen, ganz egal, wie seine Kreditwürdigkeit aussieht. Ein weiteres Vorurteil: Angeblich ist die Auskunftei ausnahmslos darauf aus, schlechte Daten zu speichern. Das ist logischerweise ebenso wenig richtig. Bei zirka 90 Prozent aller Privatpersonen, zu denen es bei der Schufa Einträge gibt, sind nur vorteilhafte Angaben vorhanden. Es gibt noch einen dritten Irrtum: Sämtliche positiven bzw. negativen Score-Werte werden direkt von der Schufa erstellt. Das ist klarerweise gleichfalls falsch, denn die Auskunftei generiert genau genommen aus den negativen respektive positiven Kriterien lediglich einen einzigen Wert, der entweder hoch oder niedrig ist – {aber nicht negativ}. Was den eigenen Score-Wert bei der Schufa anbelangt, wird dieser von zahlreichen Faktoren beeinflusst Zum Beispiel wenn jemand im Besitz etlicher Kreditkarten ist oder mehrere Handyverträge hat. Obgleich man seine Rechnungen immer fristgerecht bezahlt hat, kann es also sein, dass dieser Wert relativ niedrig ist. Wenn jemand sich einen „Kredit trotz negativer Schufa“ wünscht, wird er diesen aller Voraussicht nach nirgends erhalten, denn so eine Finanzierung gibt es einfach nicht, Was es allerdings gibt, ist ein „Kredit mit schlechter Schufa“ bzw. „Kredit trotz schlechter Schufa“. Bemerkenswert ist dabei: Beim „Schufafreie Darlehen“ sind die Erfahrungen diverser Auskunfteien und Finanzdienstleister, dass eine große Anzahl Verbraucher ihre Kreditwürdigkeit viel zu negativ bewerteten. Ohne Frage lohnt es sich demzufolge, vor Beantragung einer solchen Finanzierung, seinen Bonus-Wert zu prüfen. Sie können das einmal im Jahr tun, ohne hierfür etwas zu bezahlen.

Was müssen Sie bei {„Schufafreie Darlehen beantragen“} alles beachten?

Für Sie ist es entscheidend, dass die Raten für Ihr Darlehen, nicht zu hoch sind. Sie sollten sich nicht mehr zumuten, als Sie tatsächlich tragen können. Das Wichtigste einer guten Finanzierung sind gute Konditionen sowie niedrige Zinsen. Ist das Darlehen ausreichend flexibel, kommt man bei der Tilgung des Darlehens viel seltener in Schwierigkeiten. Dazu gehören Sondertilgungen ohne zusätzliche Kosten respektive die Möglichkeit, für einen Monat mit der Rückzahlung aussetzen zu können. Wenn dies alles zutrifft, kann man mit Recht von einer tragfähigen Finanzierung zum Thema {„Schufafreie Darlehen beantragen“} sprechen. Es gibt allerdings ein paar Punkte, die Sie berücksichtigen müssen, damit Ihrem Darlehen als Auszubildender, Arbeitnehmer, Arbeitsloser, Student, Selbstständiger oder Rentner nichts in den Weg gelegt wird:

1. Nehmen Sie nicht mehr Geld auf, als Sie wirklich brauchen

In der Regel gilt das Grundprinzip: Wer mit Blick auf das Thema {„Schufafreie Darlehen beantragen“} plant, sollte von Anfang an möglichst exakt die anfallenden Kosten bemessen. Machen Sie zuvor eine Aufstellung sämtlicher Ausgaben, dann sind Sie stets auf der sicheren Seite und erleben hinterher keine unangenehme Überraschung. Dabei wäre es sicherlich klug, ein kleines finanzielles Polster zu berücksichtigen. Dieser Puffer sollte aber nicht zu groß bemessen werden, weil ansonsten die Verbindlichkeiten unnötig hoch werden würden. Die Höhe des Kredits sollten Sie deshalb so gering wie möglich festsetzen. Der bessere Weg besteht darin, den zu knapp bemessenen Bedarf an Geldmittel mit einer Folge- oder Aufstockungsfinanzierung zu erweitern.

2. Die Strukturierung der eigenen Finanzen

An erster Stelle bei einem Projekt steht, dass man seine finanzielle Lage realistisch beurteilt und anschließend die Höhe des Kredits berechnet. Das gilt nicht zuletzt auch für das Thema {„Schufafreie Darlehen beantragen“}. Hier kann beispielsweise eine Aufstellung der eigenen Kosten für eine Woche eine wertvolle Hilfe sein: Man notiert also am Abend anhand von Belegen und Zahlungsbelegen, wie viel Geld an diesem Tag ausgegeben worden ist. Dabei sollten auch kleine Beträge, wie beispielsweise der morgendliche Frühstückskaffee beim Bäcker oder das Bier nach Feierabend in der Kneipe berücksichtigt werden, um versteckte Ausgaben aufzudecken. So lässt sich nicht nur beurteilen, wo eventuell noch Sparpotential besteht; die Aufstellung hilft auch bei der Einschätzung der richtigen Rückzahlungsrate.

3. Sorgfältig, ehrlich und genau sein

Bei allen Angaben zu Ihrer Bonität sowie zur eigenen finanziellen Situation gilt es, sorgfältig, ehrlich und genau zu sein – speziell beim Thema {„Schufafreie Darlehen beantragen“}, bei sämtlichen Angaben zur Ihrer finanziellen Situation und Bonität ehrlich, sorgfältig und korrekt. Um sämtliche Nachweise und Unterlagen gewissenhaft zusammenzustellen, sollten Sie sich ausreichend Zeit nehmen. Eine exakte und seriöse Darstellung der eigenen Finanzen ist damit gut möglich, was sich bezüglich Ihrer Chancen auf einen Eilkredit oder Sofortkredit durchaus positiv auswirkt.

Ihre Daten bei der Schufa – Löschung der Schufa Daten

Die Daten bei der Schufa werden auch ohne ein Ersuchen von Ihnen nach einer gewissen Zeitspanne automatisch eliminiert. Das passiert beispielsweise bei:

Was ist ein „Schweizer Kredit“

Als deutsche Einrichtung arbeitet die Schufa selbstverständlich ausnahmslos mit Finanzdienstleistern zusammen, die in Deutschland ihren Sitz haben. Aus diesem Grund halten Verbraucher, mit Bonitäts-Problemen, nach einem so genannten „Schweizer Kredit“ Ausschau, der dann nicht von einem inländischen Unternehmen kommt, sondern von einer Bank in der Schweiz. Mit einem „Schweizer Kredit“ wird ab und zu auch einfach nur eine Finanzierung bezeichnet, bei der ein negativer Schufa-Score völlig unerheblich ist – ganz gleich, ob der Kredit nun wirklich aus der Schweiz stammt oder nicht. Eines muss auf alle Fälle beachtet werden: Ihre Bonität wird auch dann überprüft, wenn Sie unmittelbar in der Schweiz einen echten „Schweizer Kredit“ beantragen. Ein seriöser Anbieter wird Ihnen also auch in dem Fall kein Darlehen ohne eine ausreichende Überprüfung gewähren. Im Klartext bedeutet das: Man findet auch bei einer schweizerischen Bank keinen Kredit ohne Prüfung der Kreditwürdigkeit. Wer auf der Suche nach einem „Schweizer Kredit ohne Bonität-Prüfung“ bzw. einem „Schweizer Kredit“ ohne Schufa ist, sollte erst überprüfen, ob es nicht viel klüger wäre, erst einmal den spezifischen Schufa-Score zu optimieren. Wird Ihnen mal von einer deutschen Kreditvermittlung ein „Schufafreie Darlehen“ und nicht ein realer „Schweizer Kredit“ offeriert, sollten Sie sehr vorsichtig sein, da es sich hier möglicherweise um ein Fake handelt.

Fazit zum „Schufafreie Darlehen“:

Ob Sofortkredit, Autokredit oder Minikredit – ein gewisses Mindesteinkommen wird bei jedem Kredit mit schlechter Bonität oder trotz Schufa vorausgesetzt.

Dass bisweilen ein finanzieller Engpass eintritt, kann jedem mal passieren. Man könnte sich in so einem Fall natürlich von der Verwandtschaft oder dem Freundeskreis das Geld ausleihen. Verwandte oder Freunde um eine finanzielle Hilfe zu bitten, ist hingegen nicht jedermanns Sache. Und ein Antrag bei der Bank um einen Kredit erübrigt sich allein wegen eines Schufa-Eintrags oder schlechter Bonität. Das bedeutet allerdings nicht, dass Sie nun Ihre Finanzierungswünsche begraben müssen. Was etliche nicht wissen – auch ohne eine Schufa-Auskunft oder mit schlechter Bonität kann man ein Darlehen erhalten.

Ihre Bank hat Nein gesagt?
Wir helfen!

Individuelle Kredithöhe, Laufzeit und Wunschrate

  • Schnelle Hilfe
  • Kostenlose Anfrage
  • 100 Prozent risikofrei
  • Hohe Erfolgsquote
  • 100 Prozent seriös
  • Kostenlos bei Absage

Hinweis: Die Kreditvermittlung und -beratung erfolgt durch die Maxxkredit GmbH, W.-Feuerherdt-Str. 13, 06844 Dessau-Roßlau. Der Betreiber dieser Seite ist keine Bank, kein Finanzberater und auch kein Kreditvermittler, sondern stellt Ihnen lediglich allgemeine Informationen über Kredite zur Verfügung. Vertragsabschlüsse kommen also auch nicht mit dem Betreiber dieser Seite, sondern mit dem entsprechenden Anbieter der Kredite zustande. Sollten Sie Fragen zu einem der angebotenen Produkte haben, wenden Sie sich bitte direkt an den Anbieter. Konditionen: Nettokreditbetrag von 2.000 € bis 80.000 €. Sollzinssatz fest von 2,75% bis 13,90% p.a. (bonitätsabhängig). Effektiver Jahreszins ab 2,80% bis 15,95% p.a. Laufzeiten von 48 Monaten bis 120 Monaten. Keine Bearbeitungsgebühren, keine zusätzlichen Produkte (Versicherungen, Bausparverträge usw.), keine Vorkosten, keine separate Rechnungsstellung. Repräsentatives Beispiel: Bei einem Nettodarlehensbetrag von 3.000 € und einer Laufzeit von 84 Monaten erhalten 2/3 der Kunden voraussichtlich einen effektiven Zinssatz von 8,70% oder günstiger p.a.(gebundener Sollzinssatz 7,25% p.a.). Wichtiger Hinweis: Eine zu hohe Kreditaufnahme kann zur Überschuldung führen. Dadurch können weitere Zusatzkosten entstehen. Jede einzelne Bank verfügt über ein eigenes Forderungsmanagement. Die Beitreibung von Forderungen kann bis zur Privatinsolvenz führen.